Fandom

Musik-Wiki

Violet (Grunge Band)

Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Allgemeine Informationen
Genre(s) Punkrock Grunge
Gründung 2002
Website www.violetband.com
Aktuelle Besetzung
Gesang, Gitarre
Steffen Vinnemeier
Schlagzeug
Kevin Tschirge
Bass-Gitarre
Jens Thißen (Seit 2011)
Ehemalige Mitglieder
Bass-Gitarre
Maurice Deutges

Die Band Violet ist eine englischsprachige Band aus Krefeld.

Geschichte Bearbeiten

Anfangs spielten sie noch unter dem Namen "Santa Claus Testicles" und hatten unter diesem Namen ihren ersten Auftritt. Seit Herbst 2003 heißt die Band Violet. Die ersten Erfahrungen machte Violet in zahlreichen Jugendclubs der Umgebung und spielten bereits in angesagten Clubs in Nordrhein-Westfalen und in der Niederlande.

Die erste CD, ein Demo namens "Backstage studio demo sessions" bestehend aus 4 Songs, spielte die Band Anfang 2004 in den Oedter Backstage Studios innerhalb von 5 Stunden für 125 Euro ein. Trotz einiger Mängel, schlechter Tonqualität und Abmischungen und einem deutlich zu hörenden Metronom im Hintergrund eines Songs bekam die CD bereits beachtliche Resonanzen.

Die zweite CD, die 5-Track-EP namens "Suicide of a fish", wurde dann Ende 2004 mit viel Aufwand und Zeit unter Regie von Rob Orlemans in seinem RoDisc Studio in Tiel, NL aufgenommen und im März 2005 veröffentlicht. Im November 2005 wurde dann die 2.Auflage der CD veröffentlicht. Zudem waren VIOLET mit einer Neuaufnahme des Songs "Caught him", produziert im Dramedia Studio in Köln, auf dem "Niederrhein-Sampler Vol.2" der KMI vertreten.

Diese Version von "Caught him" fand ebenfalls bei den Medien Aufmerksamkeit und wurde neben Internetradios auch im Oktober 2006 und im März 2008 auf 1 Livegespielt. Im August 2007 wurde der Song "Pretty gross" veröffentlicht, welcher im Spacelab Studio in Oedt (Grefrath)entstandund im März 2008 ebenfalls von 1 Live vorgestellt wurde. Ein halbes Jahr später wurden dann als Vorläufer für die kommende CD der Song "Gimme" samt produzierten Video veröffentlicht, welcher neben anderen Songs für's Album im Succelos Audio in Aachen entstanden.

Diese Versionen wurden jedoch komplett über den Haufen geworfen und im altbewährten Spacelab Studio neu eingespielt und gemischt. Unter anderem halfen Bandtrödelmärkte mit gespendetem Kitsch, die zusätzlichen Kosten für die Studioaufenthalte zu finanzieren. Das Ergebnis war dann nach endlosen 4 Jahren die zweite CD, das erste Album, "Reincarnation of a fish", welche am 26. August 2011 endlich veröffentlicht wurde.

Diskografie Bearbeiten

  • 2004: Backstage Studio Demo Sessions
  • 2005: Suicide of a Fish
  • 2006: Niederrhein-Sampler Vol.II (fbi-music/KMI)
  • 2011: Reincarnation of a Fish (office4music)

Weblinks Bearbeiten

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki