Fandom

Musik-Wiki

Visia

Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Visia
Bandlogo
Bandlogo
Allgemeine Informationen
Genre(s) Progressive Metal
Gründung 2009
Website www.myspace.com/visiamusic
Gründungsmitglieder
Felix Manzcak
Oliver Barth
Nils Meyerhoff
Aktuelle Besetzung
Felix Manzcak
Oliver Barth
Ehemalige Mitglieder
Nils Meyerhoff ( Sommer 2009 - Winter 2009)

Visia ist eine deutsche Progressive Metalband aus Hannover. Sie wurde 2009 von Felix Manczak, Oliver Barth und Nils Meyerhoff gegründet.

Geschichte Bearbeiten

Die Band wurde im Jahr 2009 unter dem Namen Vis Viva von drei hannoverschen Jugendlichen gegründet und machte in ihrer Anfangszeit Musik im Symphonic-, Melodic Death- und Pagan Metal-Bereich, da Barth und Meyerhoff durch diese inspiriert wurden. Manczak wollte in Richtung Progressive Rock gehen, konnte sich aber nicht durchsetzen. Doch nach kurzer Zeit und ergebnisloser Arbeit, trennten sich Manczak und Barth von ihrem Schlagzeuger Meyerhoff, der jedoch später noch Gutturalen Gesang einbrachte. Danach orientierte sich die Musik eher an Bands wie Dream Theater oder Genesis. Zu dieser Zeit erfolgte auch die Umbenennung in Visia. Die beiden begannen die Arbeit an dem Zyklus The Cave, von dem sie aber erst Shadows und Impressions aufgenommen haben. Im späten Frühjahr 2010 starteten die Beiden die Aufnahmen zu einem neuen Song, Terminal Tide (Surplus Value).

Musik Bearbeiten

Wie schon erwähnt sympathisierte die Band in ihren Anfängen eher mit härteren Metalspielarten und schrieb auch zwei Songs, die jedoch nicht aufgenommen wurden. Außerdem spielten sie mehrere Coverversionen von berühmten Bands des Genres. Nach der Trennung von Meyerhoff schrieben die Beiden verbliebenden Mitglieder eifrig an neuen Liedern und da keine Vormachtstellung des puren Metals mehr vorhanden war, mussten sich Metal und Progressive Rock arrangieren. Dies ist zu erkennen bei dem Lied Terminal Tide (Surplus Value), welches auch schon im Sommer mehrmals auf Deutschlands größtem Metalradio Metal Only gespielt. Das die Band ihre Kompositionen im eigen Keller aufnimmt merkt man spätestens seit Terminal Tide (Surplus Value) nicht mehr und die Band lies durchblicken, das die vorherigen Aufnahmen von Shadows und Impressions wiederholt werden sollen um einen besseren Klang zu erhalten. Alles in allem ist die Musik geprägt durch harte Gitarren, virtuose Keyboards und ein Schlagzeugspiel, das teilweise mit dem Mike Portnoys vergleichbar ist.

Weblinks Bearbeiten

Wikipedia-logo-v2-wordmark.svg
Dieser Wikipedia-Artikel wurde inklusive aller Autoren und Versionen importiert.