Fandom

Musik-Wiki

X-Sidaz

Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

X-Sidaz ist eine deutsche Hip-Hop Gruppe aus Osnabrück. Sie machen deutschsprachigen Rap, lassen sich aber ungern auf einen Stil festlegen. Die X’n oder auch XSZ genannt bestehen aus: Dorc und Jers (Rap & Gesang), Feli (Gesang), HaJo (Bass), Ugge (Drums) und dem DJ und Produzenten Doc Colossoe.[1]

X-sidaz.jpg

v.L. Feli, Dorc, Ugge, Jers und HaJo



Mitglieder Bearbeiten

  • Dorc - Dominik José Grocott (* 1. Mai 1984)
  • Jers - Jimmy-Dean Laubinger (* 23. Januar 1984)
  • Feli - Felicitas Schettler (* 4. September 1986)
  • HaJo - Hajo Cirksna (* 15. Februar 1987)
  • Ugge - Klaas Ukena (* 5. Oktober 1984)
  • Colossoe

Biographie Bearbeiten

Seit dem Jahr 2000 sind die X-Sidaz unterwegs und zunächst als Duo, bestehend aus Dorc und Jers, gestartet. In den folgenden Jahren wuchs die Gruppe auf die heutigen sechs Mitglieder an.

Dorc und Jers begannen im heimischen Kinderzimmer Texte zu schreiben und aufzunehmen. Allerdings wurde dieses Kinderzimmer im Laufe der Jahre zu klein zum Proben und die Gruppe zog 2003 in einen Kellerraum in Osnabrück, welches sie zu dem Studio Basis X umfunktionierten und die ersten Songs für “Überall & Nirgendwo" recordeten. [2][3] Mit der Zeit stiegen jedoch die Ansprüche, so dass die X’n im Jahr 2006 in ein moderneres Studio abwanderten. Dort enstanden das Download-Mixtape “Bagaboom” sowie die beiden Alben “100Fach Her(t)z” und ”Nur damit ihr’s mitkriegt!”. [4] Als sich in 2010 die Gruppe erweiterte und somit mehr Platz nötig war, bezogen sie größere und abgelegenere Räumlichkeiten.

Neben zahlreichen Auftritten in und um Osnabrück, haben die X-Sidaz auch deutschlandweit sowie in den Niederlanden auf Veranstaltungen gespielt.

Diskografie Bearbeiten

2006: Überall & Nirgendwo (Internet Download)
2007: 100fach Her(t)z (Album)
2009: Bagaboom, das verlorene Tape (Download)
2010: Nur damit ihr´s mitkriegt! (Album)

Weblinks Bearbeiten

Offizielle Website
Facebook Fanpage
myspace

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. [1]. http://www.x-sidaz.de/crew
  2. NOZ (Neue Osnabrücker Zeitung), 16.05.2007
  3. Insider Osnabrück - Februar 2010
  4. Backspin - Juli 2007


Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki