FANDOM


YRU
Allgemeine Informationen
Genre(s) Rock, Alternative, Indie, Psychedelic
Gründung 2006
Website http://yrumusic.restorm.com
Aktuelle Besetzung
Gesang
Stefan Caduff
Hammond
Lars Uebersax
Gitarre
Michael Trittibach
Gitarre
Manuel Meier (seit 2009)
Bass
Rafael Costa (seit 2010)
Schlagzeug
Philipp Beyeler
Ehemalige Mitglieder
Gitarre
Daniel Dummermuth (bis 2009)
Bass
Christian Wenger (bis 2010)

YRU (ausgesprochen „why are you“ engl. für „wieso bist du“) ist eine Rockband aus Bern, die 2006 von Philipp Beyeler (Schlagzeug), Michael Trittibach (Gitarre) und Christian Wenger (Bass) gegründet wurde. Mit Lars Uebersax (Hammond-Orgel), Stefan Caduff (Gesang) und Daniel Dummermuth (Gitarre) wurde sie komplettiert.

Geschichte Bearbeiten

2008 veröffentlichte die Band ihr erstes Album Follow the Lights. Der Titel Song for everyone wurde für über zwei Jahre vom nationalen TV-Sender SF zwei in der Sendung Roboclip ausgestrahlt. Auch VIVA stellte den Song auf Swizz Mix vor. 2009 wurden sie in die Top 8 im Waldbühne Contest für das Gurtenfestival '09 gewählt und konnten im berühmten Bierhübeli auftreten. Kurze Zeit später verliess Daniel Dummermuth die Band und wurde durch Manuel Meier ersetzt, Daniel machte aber noch die Aufnahmen für das nächste Album. Im Sommer 2010 veröffentlichten sie ihre zweite CD Punkrock & Butterflies, die ihr Debüt auf ITunes machte,[1] oder aber auch wie schon das erste Album Follow the Lights, was aber schon vergriffen ist, im CD-Laden Zig Zag in Thun erhältlich ist.[2] Christian Wenger verliess anschliessend die Band und Rafael Costa, ein langjähriger Freund der Band, füllte die Lücke. Momentan arbeiten sie an der dritten CD Still A Capitalist.

Stil Bearbeiten

YRU zelebrieren seit 2006 Psychedelic Alternative Music. Wenn man so will, kann man sie gern als The Doors oder Deep Purple unserer Zeit betrachten. In klassischer Rock-Besetzung, ergänzt um wuchtige Hammond-Orgel-Sounds, kommen sie daher. Als Einflüsse geben sie The Doors, Pink Floyd, Deep Purple, Jimi Hendrix, Madrugada, Red Hot Chili Peppers, Ben Harper, Pearl Jam, Manic Street Preachers, Cake, Incubus, NOFX, Zero7 und Why? an.

Presse Bearbeiten

Ihr Video zum Song for everyone wurde inspiriert von der Free Hugs Campaign und wurde erstmals im Oktober 2008 von VIVA in der Sendung Swizz Mix ausgestrahlt. Das Schweizer Fernsehen mit der Sendung Roboclip auf SF zwei strahlte es vom November 2008 bis März 2011 aus.[3] Zudem wurde das Video auch vom legendären Dani Beck entdeckt und in seiner Sendung Musicnight vorgestellt.[4] YRU's erste Radioerscheinung war der Musiktipp auf DRS 3 am 20. July 2009 sowie auf regionalen Sendern wie zb. Neo 1 wo sie auch ihr erstes Radio-Interview gaben. Ihr erstes Interview für eine Zeitung war für die Berner Zeitung am 5. Oktober 2009 [5]. Das erste Videointerview wurde von der Berner Zeitung am 18. August 2010 gedreht.[6] (Zitat Berner Zeitung: „Die Philosophen der Berner Band-Szene gaben gegenüber Bernerzeitung.ch Auskunft über ihr musikalisches Schaffen.“)

Diskografie Bearbeiten

Alben Bearbeiten

  • Follow the Lights (2008)
  1. „Follow the signs“
  2. „Lights“
  3. „Billy Ray“
  4. „W.A.Y.“
  5. „One step left behind“
  6. „Hurricane“
  7. „Song for everyone“
  • Punkrock & Butterflies (2010)
  1. „All We Wanted“
  2. „Change“
  3. „Rival“
  4. „Butterflies“
  5. „We Recommend“
  6. „Song For Everyone“
  7. Criminal Purpose“
  8. „To Die For“
  9. „Cause & Effect“
  10. „Ghosts“
  11. „Probably“
  12. „Little Fat Kid“
  13. „Sober“

Referenzen Bearbeiten

  1. YRU auf iTUNES YRU - Punkrock & Butterflies. ITunes. 2010-06-17. Abgerufen am 2010-06-17.
  2. YRU bei Zig Zag YRU - Punkrock & Butterflies. Zig Zag. 2010-06-17. Abgerufen am 2010-06-17.
  3. YRU auf SF: YRU - Song for eveeryone. Schweizer Fernsehen. 2008-10-23. Abgerufen am 2008-10-23.
  4. Free Hugs auf Musicnight: YRU - Song for eveeryone. Schweizer Fernsehen. 2008-11-01. Abgerufen am 2008-11-01.
  5. auf restorm.com entdeckt: YRU - Wir sind ein Versprechen für die Zukunft. Berner Zeitung. 2009-10-05. Abgerufen am 2009-10-05.
  6. Video Interview Berner Zeitung: YRU - Ein Seitenhieb an die Menschheit. Berner Zeitung. 2010-08-18. Abgerufen am 2010-08-18.

Weblinks Bearbeiten

Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema Bearbeiten

(Trage deinen Link zum Artikel ein, wenn du eine Seite zum Thema oder diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)

Social Networks Bearbeiten

Netzwerke Bearbeiten

Blogs Bearbeiten

Twitter Bearbeiten

{{#widget:Twitter Search|search=YRU|title=Infos über YRU bei Twitter|subtitle= }}

{{#widget:Social Bookmark}}


* Dieser Wikipedia-Artikel wurde incl. aller Autoren und Versionen importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki